· 

Was ist „Fitness“ und „Fitnesstraining“?!

Fitness – Was ist „Fitness“ und „Fitnesstraining“?!

Unter dem Begriff Fitness wird im Allgemeinen körperliches und auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Genauer gesagt drückt Fitness die Eigenschaft aus im Alltag leistungsfähiger zu sein und Belastungen besser hinnehmen zu können.

Durch ein gezieltes Fitnesstraining kann das Risiko und die Anfälligkeit für Krankheiten verringert werden. Ebenso wird Konzentrations- und Lernfähigkeit gesteigert. Fitte, aktive Menschen leben gesünder und auch statistisch gesehen länger. Fitness zahlt sich somit in vielerlei Hinsicht aus!

Zur Fitness von Körper und Geist gehört aus diesem Grund nicht nur ein regelmäßiges gutes Training, sondern auch ein ausgewogener Ernährungsplan und damit verbundene regelmäßige gesunde und nährstoffreiche  Ernährung.

Fitnesstraining – Training für mehr Fitness

Fitnesstraining ist ein Training, dass dazu dienen soll die Fitness, Gesundheit und körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern. Fitnesstraining sollte aber nicht nur aus Training und viel Bewegung bestehen, sondern auch von einer guten und gesunden Ernährung begleitet werden.

Dabei besteht das Training beim Fitness („Fitnesstraining“) – wie oftmals falsch vermutet – nicht nur aus Hanteltraining und Gewichte stemmen. Denn grundsätzlich ist jede sportliche und gesundheitsfördernde Aktivität eine Art von Fitnesstraining. Im Reha & Fitnesspark Memmingen findest Du viele Möglichkeiten für ein umfangreiches Fitnesstraining, ob Gerätekraft-, Hantel-, Koordination-, Beweglichkeit, Ausdauer—, oder Vibrationstraining wir decken quasi die gesamte Palette ab.  

Ausgewogen die Fitness trainieren

Beim Fitnesstraining ist es sehr wichtig möglichst ausgewogen zu trainieren.Gezieltes Fitnesstraining sollte daher gleichermaßen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination trainieren um bestmögliche Trainingserfolge erzielen zu können. Durch ein ausgewogenes Trainingskonzept bist Du auf dem richtigen Weg. Der Reha & Fitnesspark Memmingen ist auf „gesundheitliches orientiertes“ Fitnesstraining spezialisiert.  

In den meisten Fitnessstudios arbeiten Fitnesstrainer, Sportmediziner, Ernährungsberater oder Physiotherapeuten um die Kunden bestmöglich bei ihrem Fitnesstraining, Trainingsplan und Ernährung betreuen und beraten zu können. In vielen Fitnessstudios finden sich allerdings neben der normalen Trainingsfläche auch Wellness- und Saunabereiche. Diese Bereiche dienen dann der Erholung, Regeneration und Entspannung nach dem Fitnesstraining. Auch diese Ruhephasen sollten für eine ausgewogene Fitness berücksichtigt und neben dem Training gut eingeplant werden.

Im Reha & Fitnesspark Memmingen arbeiten ausgebildete Fitnesstrainer, Sportmediziner, Ernährungsberater oder Physiotherapeuten um die Kunden bestmöglich bei ihrem Fitnesstraining, Trainingsplan und Ernährung betreuen und beraten zu können. In vielen Fitnessstudios wie auch im Reha & Fitnesspark Memmingen finden sich neben der normalen Trainingsfläche auch einWellness- und Saunabereich. Diese Bereiche dienen dann der Erholung, Regeneration und Entspannung nach dem Fitnesstraining. Auch diese Ruhephasen sollten für eine ausgewogene Fitness berücksichtigt und neben dem Training gut eingeplant werden.

Trainingsarten für ein Fitnesstraining

Aerobes Ausdauertraining / Cardiotraining

Cardiotraining und aerobes Ausdauertraining sollte einer der Grundpfeiler für ein gutes Fitnesstraining sein. Cardiotraining wirkt sich besonders gut auf das Herzkreislaufsystem und die Konditionsfähigkeit aus. Regelmäßiges Ausdauertraining kann zudem Herzerkrankungen wie Herzinfarkte verhindern.

In Kombination mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kann das Training – neben einer Steigerung der Fitness – auch zum Abnehmen an Gewicht führen. Besonders für Diabetiker ist Ausdauertraining geeinet. Denn Bewegung und körperliche Aktivität ist positiv für die Insulinemfindlichkeit, verbessert den Blutdruck und baut Fett ab. Schon mit dreimal 30 Minuten (also nur einer halben Stunde) Training pro Woche kann Gesundheit und Diabetes verbessert werden. Für das Ausdauertraining beim Fitness kann nach allen Ausdauertsportarten trainiert werden. Sportarten sind beispielsweise Radsport, Laufen (Joggen), Schwimmen usw.! Das Training und die Trainingszeiten sollten gleichmäßig verteilt werden. Trainieren Sie lieber 3 mal pro Woche für 30 Minuten als an einem Tag 90 Minuten zu trainieren.

Krafttraining

Das Krafttraining dient de Muskelaufbau und zielt auf die Steigerung der Kraft und Erhöhung der Muskelmasse ab. Krafttraining kann durch Geräte- und Hanteltraining durchgeführt werden. Besonders empfehlenswert ist Krafttraining auch bei muskulären Dysbalancen durch Bewegungsmangel um diese auszugleichen und Muskeln aufzubauen.

Beweglichkeitstraining

Auch das Beweglichkeitstraining wirkt sich positiv bei Rückenbeschwerden und anderen Problemem aus. Auch das Beweglichkeitstraining ist hilfreich um muskuläre Dysbalancen auszugleichen. Dehnen und Stretchen fördern die Beweglichkeit.

Koordinationstraining

Das Training der Koordination schult koordinative Fähigkeiten und verbessert das Zusammenspiel zwischen Nervensystem und Muskulatur. Ein solches Koordinationstraining verbessert zum Beispiel die Geschicklichkeit, den Gleichgewichtssinn, die Reaktionsschnelle oder den Orientierungssinn. Solche Verbesserungen sind dann bei vielen anderen Sportarten bspw. auch beim Mountainbiken, Snowboarden oder im Kampfsport hilfreich.

Trainingsmotivation für das Fitnesstraining

Es ist sehr ratsam die persönlichen Fortschritte und Verbesserungen des Trainings- und Fitnesszustands vom Fitnesstraining in einem Trainingsplan festzuhalten. Im Reha & Fitnesspark Memmingen überwachen wir deinen Trainingserfolg und passen den Trainingsplan individuell für dich an. 

Fitnesstraining und Ernährung

Zu einem effektivem Training gehört auch immer eine gute und gesunde Ernährung. Viele Experten sind sogar der Meinung, dass nur 30% des Erfolgs durch das Training bestimmt wird und 70% von der richtigen Ernährung abhängen.

Die richtige Ernährung macht also meistens den kleinen Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg beim Training aus. Daher sollte man also stets auf die Ernährung beim Fitnesstraining achten.  Wer beispielsweise viel Sport macht und den Körper stark durch sein Training fordert, sollte für Muskelaufbau darauf achten, dass dem Körper auch genügend Proteine (Eiweiß) zugeführt wird. Fazit zum Fitnesstraining

Fazit: 

Ein regemäßiges Fitnesstraining beugt Zivilisationskrankheiten (wie Fettleibigkeit, Herz-Kreislauferkrankungen, Rückenschmerzen, Haltungsschäden etc.) vor. Durch das Training der Fitness wird die Muskulatur verbessert, der Muskelaufbau trainiert, die Ausdauer und Kondition gesteigert und die Koordination und Beweglichkeit gefördert. Fitnesstraining ist daher eine tolle Sache um die körperliche und geistige Leistung wesentlich zu verbessern und um Krankheiten vorzubeugen!

Also: Starten Sie noch heute mit Ihrem Fitnesstraining

 

Viel Spaß beim fitter werden! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0